Belarus Daily | 28. Apr

Skandal in Schweden wegen Geschäften mit belarusischen Behörden; British American Tobacco sponsert weiterhin Lukaschenkos Regime; was politische Gefangene in Briefen schreiben

28. April 2021 | Voice of Belarus
Fotoprojekt „Briefe an politische Gefangene“.
Source: photo: zmagarskiy_a_photography, BELSAT

Skandal in Schweden über Geschäfte mit belarusischen Behörden

Der schwedische Fernsehsender TV4 strahlte eine journalistische Untersuchung über die Zusammenarbeit Schwedens mit belarusischen Organisationen aus. Schweden unterstützte die Handelssanktionen der EU, aber wie sich herausstellte, beschloss die schwedische Regierung Ende September plötzlich, einen Milliardenvertrag mit belarusischen Staatsunternehmen zu unterstützen. Die Schwedische Kreditagentur (EKN) versicherte den Kredit für das Geschäft zwischen der schwedischen Firma SIEMENS Energy AB und den belarusischen Staatsbetrieben „Minskenergo“ und „Brestenego“. Aufgrund des großen Aufschreis war die Agentur gezwungen, das Geschäft für das weitere Verfahren einzufrieren. Die Untersuchung wurde von Aktivisten der belarusischen Diaspora in Schweden und des Zivilgesellschaftlichen Krisenmanagement unter der Leitung von Pawel Latuschka initiiert.

Source: Tv4.se

British American Tobacco sponsert Lukaschenkos Regime

Die Belarus*inen von London führten eine Protestaktion in der Zentrale von British American Tobacco (BAT) durch. BAT ist der Hauptpartner der Grodno-Tabakfabrik „Neman“, die vom Staat und einem der wichtigsten Geldgeber des Regimes, Aljaxej Alexin, kontrolliert wird. BAT verschließt die Augen vor Menschenrechtsverletzungen in Belarus und in der Neman-Fabrik, ebenso wie vor der Tatsache, dass das Regime vom Schmuggel seiner Produkte nach Europa profitiert.

Trotz wiederholter Appelle weigert sich BAT, mit den demokratischen Kräften von Belarus in einen Dialog zu treten.

Olympia-Silbermedaillengewinner Andrej Krautschanka trat in den Hungerstreik

Andrej Krautschanka, der olympische Zehnkampf-Silbermedaillengewinner, versteigerte seine Goldmedaille der Europameisterschaft-2011, um den Familien der politischen Gefangenen zu helfen, und erklärte einen zehntägigen Hungerstreik.

„Es macht mir Angst, dass Verhaftungen zur Routine geworden sind. Und hinter Gittern sitzen jetzt echte Menschen – das sind ihre wirklichen Leben, das sind die gebrochenen Leben ihrer Familien. Niemand wird ihnen diese Zeit zurückgeben, es wird niemals möglich sein, dies auszugleichen. Und ich kann mich nicht damit abfinden“, schrieb Krautschanka.

Krautschanka ist einer der Unterzeichner des Athletenbriefs gegen die Gewalt der Sicherheitskräfte und hat bei Neuwahlen 2020 wiederholt an Straßenmärschen teilgenommen und 10 Tage in Haft verbracht.

Andrej Krautschanka.
Source: Reformation

Worüber politische Gefangene in ihren Briefen schreiben

Derzeit gibt es in Belarus 358 politische Gefangene. Tausende fürsorgliche Menschen schreiben ihnen. In ihren Antworten sprechen politische Gefangene über ihre Erfahrungen und Haftbedingungen. Viele lassen sich nicht entmutigen, aber es gibt diejenigen, die ihre Gesundheit verlieren, während sie wegen erfundener Anschuldigungen inhaftiert sind.

Der in Gomel lebende Aljaxej Ramanau wurde am 16. Dezember 2020 wegen angeblicher „Beleidigung des Präsidenten“ verurteilt. Trotz seiner onkologischen Behinderung wurde er zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Er hat große Schmerzen. Bei einer Konsultation mit einem Onkologen wurde ein neuer Tumor entdeckt. Da Aljaxej jedoch als „extremistisch veranlagt“ in das Präventivregister aufgenommen wurde, ist es unwahrscheinlich, dass er mit einer Bewährung rechnen kann. „Um ehrlich zu sein, ich bin so müde von diesen Schmerzen, ich würde lieber sterben…“ schrieb Aljaxej.

Aljaxej Gubitsch, 24-jähriger Musiker aus Homel, wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Er hat eine seltene Augenerkrankung, die operiert werden muss. Wenn die Operation nicht rechtzeitig durchgeführt wird, führt die Krankheit zur Erblindung. Die Operation sollte im Herbst letzten Jahres durchgeführt werden. „Aber jetzt ist er im Gefängnis. Und ohne Behandlung wird er einfach blind“, sagte Aljaxejs Mutter.

Source: TUT.BY